HEPF Elektrische Störklappen (HV) Anleitung

Du bist hier:

Beschreibung

Das elektrische Störklappen-System ist völlig autonom und benötigt keine komplexen Verbindungen. Diese Voll-Aluminium-Störklappen verfügen über eingebaute Stellmotoren und werden von Segelflugzeugen dazu verwendet, um ihre Sinkgeschwindigkeit zu steuern und so eine kontrollierte Landung an einem gewünschten Punkt zu erreichen. Der eingebaute Motor macht mechanische Gestänge überflüssig und vereinfacht den Einbau.

Eigenschaften

Störklappe 300

Größe: 345 x 12 x 16 mm
Klappenlänge ca. 300mm
Gesamtlänge (inkl. Motor) ca. 345mm
Ausfahrhöhe ca. 46mm
Einbauhöhe ca. 16 mm
Breite ca. 12 mm
Gewicht ca. 62g pro Stück
Kabellänge 430 mm
Betriebsspannung 4,8 – 8,4V

Störklappe 440

Größe: 485 x 12 x 16 mm
Klappenlänge ca. 440mm
Gesamtlänge (inkl. Motor) ca. 485mm
Ausfahrhöhe ca. 46mm
Einbauhöhe ca. 16 mm
Breite ca. 12mm
Gewicht ca. 80g pro Stück
Kabellänge 430 mm
Betriebsspannung 4,8 – 8,4V

Strom (in Bewegung) A und Geschwindigkeit @4,8V: 0,15~0,20@1,2s
Strom (in Bewegung) A und Geschwindigkeit @6,0V: 0,15~0,20@0,9s
Strom (in Bewegung) A und Geschwindigkeit @7,4V: 0,16~0,22@0,7s
Strom (in Bewegung) A und Geschwindigkeit @8,4V: 0,17~0,22@0,6s

Hauptmerkmale

  • R Stecksystem
  • Plug-Play-Ausführung mit eingebautem Stellmotor
  • sehr einfach zu bedienen, keine Verknüpfung erforderlich

Anleitung

alle Spoiler haben einen eingebauten Motor, was den Einbau sehr einfach macht. Einfach eine Verlängerung durch die Tragfläche ziehen, ähnlich wie beim Querruder, und an einen Kanal Ihres Empfängers anschließen. Die Spoilereinheiten sind mit „rechts“ und „links“ beschriftet. Am effektivste ist der Einbau rechts in den rechten Flügel des Modells und links in den linken Flügel des Modells. Sie können die beiden Einheiten über einen „Y“-Anschluss an einen Kanal oder zwei getrennte Kanäle Ihres Empfängers anschließen und dann die Fernsteuerung wie gewünscht programmieren.

Vorsicht

Aufgrund des linearen Designs hat der eingebaute Motor eine begrenzte Lebensdauer, die weitaus geringer ist als Standard Motore. Obwohl die Betriebsdauer für normalen Spoilereinsatz ausreichend sein sollte, abnormal wiederholter Betrieb kann die Lebensdauer dieses Motors überschreiten. Behindern Sie auch nicht die Bewegung, es könnte dies den Motor überlasten. Dieser Motor ist nicht reparierbar. Die komplette Einheit müsste ersetzt werden.

Inhaltsverzeichnis
Right Menu Icon
X