Temperatursensor T125 Anleitung

Du bist hier:

T125 ist ein kleiner Temperatursensor, der mehrere Telemetrieprotokolle unterstützt. Er kann zur Temperaturmessung des Elektromotors, der Batterien und anderer Komponenten Ihres Modells verwendet werden.

Merkmale / technische Daten

  • Kleine Abmessungen. Der Sensor wird direkt an den Telemetrieanschluss des Empfängers angeschlossen.
  • Temperatur-Min/Max-Werte werden aufgezeichnet.
  • Automatische Telemetrie-Erkennung: Duplex EX, Hott, MSB, S.Bus2.
  • Konfigurierbare Alarme bei hoher Temperatur.
  • Konfiguration über den Sender.
  • Firmware-Updates.
Abmessung 14x8x4mm
Gewicht 1g
Betriebstemperatur -10÷125°C
Temperatur Auflösung 1°C
Betriebsstrom 4mA
Betriebsspannung 3.5 – 12V
Telemetrie Duplex EX, Multiplex MSB, Graupner Hott, Futaba S.Bus2
Status LED Nein

Anschluss der JETIBOX

Stecken Sie den T125 in den Sensorsteckplatz der JETIBOX. Betreiben Sie ihn mit einer Batterie (4,5 – 8,4V). Nun können Sie den Sensor über die Pfeile an der JETIBOX konfigurieren.

Installation

Schließen Sie den T125 direkt an den Telemetrieanschluss des Empfängers an, wie in der Abbildung gezeigt.

Telemetrie und Einstellungen

Das Gerät ist zur Programmierung mit der JETIBOX kompatibel. Das JETIBOX-Menü ist in drei Bereiche unterteilt:

– Aktuelle Werte – zeigt die aktuellen Telemetriewerte zusammen mit den Minima und Maxima an.
◦ Reset Min/Max – drücken Sie die Tasten links+rechts gemeinsam, um alle Minimum und Maximum Werte zurückzusetzen.

 

– Einstellungen – Grundeinstellungen des Sensors
◦ Sprache – Sie können die Sprache des JETIBOX-Bildschirms wählen.

◦ Temperaturalarm – Sie können einen Alarm für hohe Temperaturen einstellen. *)

◦ Alarmintervall – stellt die Zeitspanne zwischen den Alarmansagen ein.

 

– Service – In diesem Menü können Sie die Geräteversion einsehen und auf die Werkskonfiguration zurücksetzen.

*) Die Alarmeinstellung ist mit Duplex- und Hott-Systemen kompatibel.

JETIBOX Menü Aufbau

Graupner Hott Menü Aufbau

Der T125 wird standardmäßig als „General Air Module“ erkannt. Dies kann über das Menü in den Modus „EAM“ oder „Air-ESC“ geändert werden.

Futaba- und Multiplex-Anschluss

Futaba- und Multiplex-Systeme bieten keine drahtlose Gerätekonfiguration. Die Telemetrieübertragung ist mit den folgenden festen Sensorsteckplätzen möglich:

Info Futaba S.Bus2 Multiplex MSB
Slot 1 5
Note Manuelle Erkennung im Menü – Sensor. Wählen Sie T125 auf Zeitschlitz 1. Wird Automatisch vom Sender erkannt.

Sicherheitsinformationen

– Betreiben Sie den T125 immer in trockener Umgebung und innerhalb der in dieser Anleitung angegebenen Gerätegrenzen. Setzen Sie das Gerät niemals übermäßiger Hitze oder Kälte aus.
– Entfernen Sie den Schrumpfschlauch nicht vom Gerät und versuchen Sie nicht, Änderungen oder Modifikationen vorzunehmen. Dies kann zu einer totalen Zerstörung und zur Verweigerung jeglicher Garantieansprüche führen.
– Überprüfen Sie immer die Polarität des Anschlusses. Vertauschen Sie niemals die Polarität – dies kann zur völligen Zerstörung führen.

Inhaltsverzeichnis
Right Menu Icon
X